Hauptinhalt

11.09.2021

„Alles tun, um Demokratie zu erhalten!“

Die Landesbildungskonferenz der SPÖ NÖ, bei der auch Bundespräsident a.D., Dr. Heinz Fischer als Referent begrüßte werden konnte, beschäftigte sich mit der Frage, ob die Demokratie in Gefahr sei?

 

LHStv. Franz Schnabl betonte in seinem Referat, dass es stets darum gehen müsse, achtsam zu sein und die Demokratie mit allen Mitteln zu verteidigen: „Was wir auf bundespolitischer Ebene in den letzten Monaten erlebt haben, macht uns bewusst, dass die demokratischen Grundfeste einer modernen Republik nicht unzerstörbar sind! Mein Verständnis der Demokratie beinhaltet unter anderem auch den Meinungsaustausch und die freie, breite Diskussion aller Ideen und volle Akzeptanz anderer Meinungen. Ein demokratisches Miteinander darf nicht dort aufhören, wo die guten Ideen der anderen beginnen. Dafür wird die Sozialdemokratie kämpfen!

Die wichtigste Basis für ein demokratisches Zusammenleben seien beste Bildungschancen, meint Schnabl weiter:

„Daher ist es uns ein Anliegen gerade die Bildung und Ausbildung unserer Kinder und Jugendlichen stets nach modernsten Standards auszurichten und ihnen damit einen guten Start ins Leben gewährleisten zu können. Das beginnt in den Kindergärten und -krippen, geht über die Grundschule, die Lehre, die höhere Schule, die Universität, bis hin zur Weiterbildung von Erwachsenen.“

 

Bundespräsident a.D., Dr. Heinz Fischer:

„Die Demokratie der Zweiten Republik hat sich gut entwickelt. Sie ist belastbar, sogar sehr belastbar, aber nicht unzerstörbar. Es ist daher die zentrale Aufgabe der Demokratie und aller Demokraten und eine nie endende Herausforderung, die belastbare aber nicht unbegrenzt belastbare Demokratie von den Grenzen ihrer Belastbarkeit fernzuhalten. Und noch etwas: In einer Diktatur für die Demokratie zu kämpfen ist unendlich schwieriger, als sich in einer Demokratie für die Erhaltung und Festigung der Demokratie einzusetzen.“ 

 

Abgeordnete zum Nationalrat a.D., Beate Raabe-Schasching, MA, freute sich über die Wiederwahl zur Landesbildungsvorsitzenden: „Ich bedanke mich für das große Vertrauen, die Landesbildungsorganisation der SPÖ NÖ eine weitere Periode lang führen zu dürfen, denn Bildung und Ausbildung sind mir ein Herzensanliegen. Zum Motto der Konferenz 'Demokratie in Gefahr?' habe ich einen ganz besonderen Zugang. Mir ist wichtig, die Gefahren für eine liberale Demokratie zu erkennen und die Gefährder beim Namen zu nennen. Allerdings ist Optimismus angesagt! Wir kennen und haben die Instrumente, um politisch schlagkräftig agieren zu können. Dafür lohnt es sich weiterzuarbeiten und uns anzustrengen. Wir wollen unsere Anhängerschaft schulen, weiterbilden und motivieren, die Angebote des Renner Instituts anzunehmen, um gemeinsam mehr Vertrauen und damit schlussendlich auch Wahlen zu gewinnen.


Bundespräsident a.D., Dr. Heinz Fischer und LHStv. Franz Schnabl fanden mahnende Worte anlässlich der SPNÖ Landesbildungskonferenz, die sich mit der Frage „Demokratie in Gefahr?“ beschäftigte; Beate Raabe-Schasching erneut zur Landesbildungsvorsitzenden gewählt