Bezirksorganisation St. Pölten

  • Facebook icon

Rot ist gesund!

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. 2018 war für die Sozialdemokratie ein aufregendes, manche würden sogar sagen, ein turbulentes Jahr, aber auch ein Jahr indem man gesehen hat wie wichtig eine starke, geeinte Sozialdemokratie ist. Die ersten Auswirkungen der Türkis-Blauen Regierung werden spürbar, die SPÖ hat eine neue Parteivorsitzende, Mag. Matthias Stadler wurde als Bezirksvorsitzender eindrucksvoll bestätigt und die Bewerbung zur Kulturhauptstadtregion 2024 hat erste Impulse im gesamten Bezirk St. Pölten gesetzt. Auch 2019 wird kein Jahr zum Ausruhen, stehen doch die Gemeinderatswahlen vor der Tür.

Um das Jahr Revue passieren zu lassen, Weihnachtsgrüße zu überbringen und einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen besuchen die SPÖ Ortsorganisationen im Bezirk St. Pölten in den nächsten Wochen ihre Mitglieder. Als Präsent gibt es für jedes Mitglied einen roten Apfel. Der rote Apfel ist auf der einen Seite ein Zeichen gegen die neoliberale Verwertungslogik die vorallem zu Weihnachten ins Extreme getrieben wird. „Feuerzeuge, Stifte usw. werden bei den kommenden Wahlen wieder in Massen produziert und verteilt werden. Der Apfel ist ein Konsumgut aus der Region. Schmackhaft, biologisch und vorallem gesund. Wir wissen ja nicht wie lange wir noch einfach so zum Arzt gehen können und ab wann durch Selbstbehalte für manche das nicht mehr erschwinglich sein wird.  Deswegen muss man auf Prävention setzen“ So Bgm Stadler augenzwinkernd.   

Auf dem Foto: Bürgermeister Mag. Stadler und die neugewählte Vorsitzende der SPÖ Altlengbach Anita Fisselberger