Bezirksorganisation St. Pölten

  • Facebook icon

Artner ist jüngster Bürgermeister im Bezirk


Die Gemeinderatssitzung am 19. November in Herzogenburg stand ganz im Zeichen eines Generationenwechsel. Rechtzeitig vor der Gemeinderatswahl stellt die SPÖ Herzogenburg die Weichen für die Zukunft. Die Stiftstadt Herzogenburg stellt nun den jüngsten Bürgermeister im Bezirk St. Pölten.  Nachdem HR Franz Zwicker 12 Jahre lang an der Spitze der Stadt stand, folgt ihm der 32-jährige Mag. Christoph Artner nach. Der studierte Politikwissenschaftler konnte in den letzten sechs Jahren als Vizebürgermeister in Herzogenburg wichtige Erfahrungen sammeln und wurde nun mit großer Mehrheit in das Bürgermeisteramt gewählt. In seiner Antrittsrede bedankte sich der Neu-Bürgermeister bei seinem Vorgänger und schwor die Mitglieder des Gemeinderates auf gemeinsame Arbeit für Herzogenburg ein.

Nicht nur im Bürgermeisteramt setzt die SPÖ Herzogenburg auf die Jugend. Ins Amt des Vizebürgermeisters wurde der 28 – jährige, bisherige Stadtrat, Richard Waringer gewählt. Zum neuen Stadtrat wurde der ebenfalls 28 – jährige Kurt Schirmer jun. gewählt.
Vervollständigt wird der Gemeinderat von Schulrätin Gabriele Frieben, die als Lehrerin an der NMS Herzogenburg tätig war.  

Nationalrat Robert Laimer und Bundesrätin Eva Prischl ließen es sich nicht nehmen, bei diesem für Herzogenburg und den Bezirk zukunftsweisenden Tag dabei zu sein und den neu gewählten MandatarInnen mit einem Strauß roter Nelken die besten Glückwünsche des Bezirks zu überbringen.

Foto v.l.n.r: Designierter Vorsitzender der Jungen Generation im Bezirk St. Pölten Martin Aichinger, Nationalrat Robert Laimer, GR Gabriele Frieben, Bürgermeister von Herzogenburg Mag. Christoph Artner, Stadtrat Kurt Schirmer jun., Bundesrätin Eva Prischl, Vizebürgermeister Richard Waringer